EL: Mit einem Knall ausgerutscht…

EV Zeltweg Murtal Lions – SPG Weiz/Hartberg 3:5 (1:1|1:0|1:4)
Tore: G. Koller, R. Rieger, M. Sulzer | M. Ortner (2), D. Bauer, M. Strassegger, P. Zierer
Murtal Lions Arena | 400 Zuseher

Mit einem lauten Tusch setzte es die Murtal Lions am Ende des vergangenen Jahres auf den Allerwertesten…

Die erste Begegnung der Meisterrunde brachte eine faustdicke Überraschung und dass nach einem tollen Start der Lions, die sofort das Kommando übernahmen, gefährlich vor das Tor der Weizer kamen, aber immer wieder am bestens disponierten Robin Bauer scheiterten. Die Tore, die man nicht schießt, bekommt man und diese alte Sport-Weisheit bewahrheitete sich einmal mehr. Die Bullen hinten konzentriert, nach vorne immer wieder mit guten Nadelstichen, zeigten, dass mit ihnen zu rechnen sei und Patrick Zierer schrieb in der 10. Spielminute, zur Überraschung aller, das erste Mal an.

Die Lions waren nun gefordert, konterten mit einem schönen Treffer des nach längerer Verletzungspause zurückgekehrten Mario Sulzer. Auch ohne Bernd Liebscher, Tom Schiechl, Michal Dudas und Flo Pfingstner intensivierten die Murtaler ihre Bemühungen zum Torerfolg zu kommen, doch bei Robin Bauer war, mit dem Glück des Tüchtigen, Endstation für die Löwen-Offensive. So ging es mit dem Remis in die Pause.

Knalleffekt nach Wiederbeginn, nur 31 Sekunden dauerte es, bis Gerald Koller mit einem überraschenden Backhander zum 2:1 erhöhte. Ein böser Check von Patrick Ortner an Andi Forcher (der zur Untersuchung ins Krankenhaus musste) eröffnete den Gastgebern kurz darauf eine fünfminütige Überzahl, aber leider war das Power-Play diesmal die Achillesferse der Löwen und es gelang in ganzen 15 Minuten Überzahlspiel kein Treffer. Die Dominanz war da, was fehlte waren die Tore…

Mit dem Ausgleich der Gäste, zu Beginn des letzten Abschnittes, stieg die Nervosität der Löwen. Niemand wollte einen Fehler begehen und genau daraus resultierten letztlich die spielentscheidenden Szenen. Ein Break-away konnte Markus Strassegger zur erneuten Führung nutzen. Ein Schock von dem sich die Löwen lange nicht erholen sollten!

Ein herrlicher Treffer von Raphael Rieger brachte jedoch die Hoffnung zurück. Sein back-hand Schlenzer ins Kreuzeck sollte den Startschuss zur Schlussoffensive markieren. Noch dazu hatten die Murtaler den Vorteil (?) eines Überzahlspieles, das Momentum schien auf Seiten der Löwen, aber ein kapitaler Fehler an der blauen Linie eröffnete den Gästen eine Kontermöglichkeit, die sich Michael Ortner nicht entgehen ließ und sein Unterzahltor traf mitten ins Herz von Panzer und Co. Daß er auch noch einen Treffer nach legte und per empty-net auf 5:3 erhöhte, war nur mehr statistischer Natur.

Fazit:

Enttäuschung bei den Löwen, die diesen Dämpfer vor dem Spiel gegen Kapfenberg wahrlich nicht brauchen konnten, dazu das verletzungsbedingte Ausscheiden von Andreas Forcher – kurz ein Abend zum Vergessen.
Positiv waren die vielen sehr gut herausgespielten Chancen, die aber zum Leidwesen der Lions-Gemeinde nicht in Tore umgemünzt werden konnten. „Was wäre wenn“ schießt halt keine Tore…

Dass Weiz an diesen Abend einen tollen Gegner abgab, muss auch erwähnt werden. Konzentration, Disziplin und die Basics erledigen, so einfach kann Hockey sein, noch dazu, wenn man einen starken Tormann als Rückhalt hat und auch die notwendigen Tore erzielt. Während sich die einen mit einer Fülle an vergebenen Chancen um die Früchte ihrer Arbeit brachten, machten genau diese die anderen immer stärker und stärker.

Aufstehen, Krone richten und weiter kämpfen. Lamentieren hilft nichts. Vielleicht steigt auch mit der Schwierigkeit der Aufgabe die Konzentration bei den Löwen und sie können ihrerseits mit einer Überraschung in Kapfenberg aufwarten…schwieriger geht es in der Eliteliga zwar nicht, aber man muss sich hohe Ziele stecken, um am Ende etwas zu erreichen!

Spielbewertung:

CHANCEN ERARBEITET 85%
CHENCEN VERGEBEN 90%
NEGATIVE ÜBERRASCHUNG 100%
By | 2018-01-02T23:04:23+00:00 Dienstag, 2. Januar, 2018|ELITELIGA 2017/2018|

About the Author:

Obmann EV Zeltweg Murtal Lions, Web-Redakteur, Fotograf