LL: Young Lions Comeback gegen M-Rast Wölfe

EV Zeltweg Murtal Lions II – EC M-Rast Wölfe 4:5 n.P. (0:4|2:0|2:0)
Tore: B. Liebscher (2), D. Ehgartner, St. Hössl

Das war es nun, das erste von vier Derbys im Grunddurchgang der Landesliga!

Ein Derby, das vor einer würdigen Kulisse von über 200 Fans über die Bühne ging und einen kapitalen Fehlstart der Young Lions brachte, die sich nach dem ersten Drittel mit einem 0:4 Rückstand konfrontiert sahen. Individuelle Fehler, zu großer Respekt vor den Wölfen und zaghaftes Attackieren brachte für die Mannschaft von Reinhard Quinz die Vorteile, die sich die erfahrenen Wölfe-Cracks nicht entgehen ließen.

Christian Tweraser, die EVZ-Coaches Tom Schlaffer und Markus Stolz markierten einen raschen Drei-Tore-Vorsprung, den Marco Quinz in der 18. Spielminute noch auf 4:0 ausbauen konnte. Die Quoten für die Löwen sanken mit jeder Sekunde, aber wer das Team zu diesem Zeitpunkt schon abgeschrieben hatte, wurde in den folgenden beiden Dritteln eines besseren belehrt.

Eine deutliche Ansprache in der Kabine durch Head-Coach Markus Marschnig brachte die Jung-Löwen wieder auf Linie und ein Doppelpack von Bernhard Liebscher nährte die Hoffnung hier noch ein Comeback zu schaffen. Plötzlich agierten die Lions eng am Mann, nahmen den Schlüsselspielern Marco Quinz und Stefan Stolz den Raum das Spiel aufzubauen und das Werkel der M-Rast begann zu stocken. Gute Angriffe und schöne Aktionen brachten die Wölfe Defensive zusätzlich ins Wanken, aber mit Gerald Leitner im Tor, konnten die Wölfe auf einen sicheren Rückhalt bauen. Sie verlegten sich nun auf ein brandgefährliches Konterspiel, doch auch Nico Herzl lief zu toller Form auf und verhinderte weitere Treffer.

20 Minuten blieben den Lions noch, das Spiel zu drehen. Es wurde ein toller Schlagabtausch mit dem Momentum auf Seiten der Lions, die sich nun vollends auf Augenhöhe mit den M-Rast Cracks befanden. Lange Zeit konnten aber beide Torhüter Schlimmeres verhindern und die Zeit schien den Löwen davcn zu rennen, aber ein unnachahmlicher Treffer von Stefan Hössl, fünf Minuten vor Schluß, belohnte die Bemühungen der Marschnig Boys – neuer Spielstand 3:4.

Dramatischer konnte es nicht in die letzten Minuten gehen! „Heads-up“ auf beiden Seiten, die Wölfe quetschten noch das letzte Quäntchen Energie aus dem fast leeren Tank, wollten den knappen Vorsprung über die Bühne bringen, aber Daniel Ehgartner fixierte 2:28 min vor dem Ende den verdienten Ausgleich für aufopferungsvoll kämpfende Zeltweger Löwen. 

Beide Teams suchten die Entscheidung, wollten unbedingt ein Shoot-Out verhindern, aber weder Nico Herzl, noch Gerry Leitner konnten in den letzten Sekunden des Spieles überwunden werden, somit stand die vorläufige (gerechte) Punkteteilung fest. Blieb nur noch die Frage nach dem Extra-Punkt zu beantworten und da hatten die Wölfe ein Plus an Erfahrung und Routine, das letztlich die Entscheidung brachte. Die Führung durch Marco Quinz konnte Marco Herzl noch egalisieren, dann legte Tom Haller wieder einen Treffer vor, Christoph Stockinger scheiterte an Gerry Leitner. Tom Schlaffer wollte den Sack nun zumachen, musste sich jedoch Nico Herzl geschlagen geben, so lag es an Nico Goja erneut auszugleichen, aber Gerry Leitner blieb save und hielt den Zusatzpunkt für seine Wölfe fest.

Ein Kompliment an beide Teams, die ein faires und packendes Spiel boten, das der Bezeichnung „Spitzenspiel“ absolut gerecht wurde. Die Lions belohnten sich mit diesem Punkt für eine tolle Einstellung und Aufholjagd, während die M-Rast Cracks durch Routine und Abgeklärtheit punkten konnten. Ein Zeltweger Derby, das absolut Lust auf mehr machte und die Fans beider Lager (mehr oder weniger) zufrieden stellte. 

Am 20.11.2016, ab 11:00 Uhr, gibt es in Spiel Zwei der Derby-Serie für die Löwen die Möglichkeit zur Revanche und wer sich dieses und die folgenden Spiele entgehen lässt, ist selber schuld – nur eine Warnung sei noch ausgesprochen: Bitte vorher Baldrian-Tropfen nehmen, Ihre Nerven könnten wieder arg strapaziert werden!

Spielbewertung:

Spannung 100%
Einstellung ab dem 2. Drittel 100%
Fan-Support 100%
By | 2016-11-07T10:44:42+00:00 Montag, 7. November, 2016|LANDESLIGA 2016/17|

About the Author:

Obmann EV Zeltweg Murtal Lions, Web-Redakteur, Fotograf