LL: Erste Niederlage für die Young Lions

EV Zeltweg Murtal Lions II – SPG Weiz/ HC Hartberg 4:5 (2:1|1:3|1:1)
Tore: Marco Herzl (2), R. Rieger (2)

Im dritten Duell gegen die SPG Weiz/Hartberg mussten die jungen Löwen das erste Mal als Verlierer vom Eis, wobei sich die Niederlage aber nur am Ergebnis und den verlorenen drei Punkten ablesen lässt, im Spiel waren die Lions mindestens ebenbürtig, konnten die Bulls voll fordern.

Für Head-Coach Markus Marschnig war es eine Standortbestimmung für seine Nachwuchsspieler, bei der er auch auf Rene Nestelbacher, Raffael Ramskogler und Alex Draschl verzichten musste. Somit waren die Youngsters gefordert ohne die drei Stammspieler die Eisen aus dem Feuer zu holen. Weiz/Hartberg Coach Christian Hofmaier brachte vier Reihen an den Start, wollte damit unbedingt die dritte Niederlage in Folge gegen die Lions verhindern.

Es entwickelte sich ein enges, auf gutem Niveau stehendes Spiel, in dem das Momentum immer wieder wechselte, sich aber keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Die Führung der Gäste beantworteten die Lions nur zwei Minuten später mit dem Ausgleich durch Marco Herzl, der mit einem präzisen Schuß über die Fanghand von Manuel Scherf einnetzen konnte (Foto). Die Lions blieben dran, angetrieben von den erfahrenen Spielern wie Rieger, Saria und Ehgartner bekamen sie das Spiel unter Kontrolle, legten nach einem starken Power-Play durch Raphale Rieger sogra noch vor!

Nach der ersten Pause blieb das Spiel schnell und kampfbetont. Weiz/Hartberg wollte die Lions mit seinen vier Linien und schnellen Wechseln müde spielen, aber die hielten dagegen, nahmen die Herausforderung an. Doch der Druck wurde immer größer, die Entlastungen immer weniger und Nico Herzl hatte alle Hände voll zu tun den Ausgleich zu verhindern. Leider hielt das Bollwerk der Zeltweger nur bis zur 21. Spielminute, in der Dominik Kirchsteiger den Gleichstand herstellte. Die Südoststeirer nun im Vorteil, legten Minuten später sogar noch einen Treffer nach und hatten das Spiel gedreht. Die Löwen reagierten darauf, fuhren noch energischere Shifts und erzwangen ihrerseits den erneuten Ausgleich durch Marco Herzl.

Neue Hoffnung bei den Lions, aber ein etwas kurioser Treffer durch Tom Fladerer warf sie erneut zurück. Wieder waren die Young Lions gezwungen einem Rückstand nachzulaufen, steckten nicht auf, zeigten ihre Krallen! Diese waren auch notwendig, denn im dritten Abschnitt wurden die Beine schwerer, Weiz schnürte die Lions in deren Verteidigungsdrittel ein und legte noch den fünften Treffer nach. Coach Marschnig setzte gegen Ende alles auf eine Karte, holte Nico Herzl vom Eis, brachte den zusätzlichen Feldspieler und mit dem Mute der Verzweiflung arbeiteten die Löwen den Puck ein letztes Mal in den Kasten von Manuel Scherf, konnten somit auf 4:5 verkürzen. Sekunden vor der Schlusssirene hatten die Zeltweger sogar noch den Ausgleich am Schläger, aber der Puck sprang diesmal nicht für Rot-Schwarz-Weiß und somit war die erste Niederlage im laufenden Bewerb besiegelt.

Eine Niederlage, die Coach Markus Marschnig sehr viele Aufschlüsse über den Ist-Stand seiner Mannschaft gegeben hat, der aber trotzdem mit der kämpferischen Leistung seines Teams zufrieden war. Spielerisch fehlte es diesmal ein wenig, da nicht alle an die Leistungen gegen Langenwang anschließen konnten, aber trotzdem ist diese Mannschaft ein Versprechen für die Zukunft (wenn sie den Weg konsequent weitergeht!)!

By | 2016-10-24T22:42:17+00:00 Montag, 24. Oktober, 2016|LANDESLIGA 2016/17|

About the Author:

Obmann EV Zeltweg Murtal Lions, Web-Redakteur, Fotograf