Testspielsieg gegen Frohnleiten

EV Zeltweg Murtal Lions – EC Panthers Frohnleiten 13:3 OT (4:1|5:1|4:1)
Tore: A. Forcher (5), D. Panzer (2), D. Forcher, B. Liebscher, J. Rehschützecker, H. Rohrer, M. Saria, M. Sulzer | D. Gratzer, M. Laritz, M. Quinz
Murtal Lions Arena|200 Zuseher

Gelungener Auftakt in die neue Saison mit einem Kantersieg gegen den Vizemeister aus Frohnleiten!

Mit einem 13:3 schickten die Löwen den Liga-Konkurenten wieder nach Hause, auch wenn dieser Sieg nicht überzubewerten ist, aber man konnte schon sehen, in welche Richtung die Mannschaft von Neo-Coach Gilbert „Gilli“ Kühn gehen soll.

Mit viel Elan und Speed ging es Richtung Gehäuse der Frohnleitener und es war den löwen die Spielfreude anzumerken. Alle waren heiß auf´s Eis!
Mit dabei alle Neuzugänge, Florian Dinhopel (EK Zell am See), Manuel Stuhlpfarrer (Graz 99ers II) und Robert Rohrer (LE Kings), die vom neuen Kapitän Gerald Koller und seinem Assistant Daniel Forcher in den Rink geführt wurden.
Mario Sulzer eröffnete den Torreigen gegen ersatzgeschwächte Frohnleitener, die auch erst zwei Eistrainings in den Beinen hatten und am Ende leuchtete das 13:3 von der Anzeigetafel. Mit fünf Treffern und zwei Assists war Andreas Forcher der Top-Scorer, aber auch die junge vierte Linie zeigte sehenswertes Eishockey.
Für Coach Gilli Kühn war es wichtig, sein neues Team im Einsatz zu sehen, unter wettkampfähnlichen Bedingungen einiges zu probieren und war mit dem Gezeigten auch zufrieden, mahnte aber auch, das Spiel richtig einzuordnen!

Diesen Samstag wartet mit den Kapfenberger Cracks ein Gegner auf die Löwen, der schon länger im Training steht und diese Begegnung mit dem ÖAHL-Klub wird ein Gradmesser für die kommende Saison. Spielbeginn dieses Tests ist um 17:00 Uhr in Kapfenberg! Eintritt in Kapfenberg € 5 inkl. eines Getränkegutscheins!

Fazit:

Man sah einen neuen Elan, den sogenannten frischen Wind im Zeltweger Rink, auch wenn es noch etwas zu früh ist, schon Rückschlüsse auf die kommende Performance zu ziehen. Coach Kühn hat sofort den Draht zur Mannschaft gefunden, gibt klar die Linie vor und erwartet sehr viel Disziplin von seinem Team, die dann den Platz für Kreativität und Spielwitz bereitet.
Der Devise, junge Cracks an die Eliteliga heranzuführen, trägt er sowohl in den Trainingseinheiten, wie auch mit dem Aufbieten von vier Linien Rechnung!
Der Weg ist vorgegeben, nun liegt es an jedem seinen Teil dazu beizutragen, damit man am Ende hoffentlich die Früchte einer tollen Arbeit ernten wird können.

Spielbewertung:

CHANCENVERWERTUNG 75%
TEAMWORK 90%
SPIELFREUDE 80%
By |2018-09-20T22:40:27+00:00Donnerstag, 20. September, 2018|ELITELIGA 2018/2019|

About the Author:

Obmann EV Zeltweg Murtal Lions, Web-Redakteur, Fotograf