EL: In 20 Minuten zum Sieg…

SPG EC Bulls Weiz/ Hartberg – EV Zeltweg Murtal Lions 2:6 (1:0|0:5|1:1)
Tore: D. Bauer, S. Zöbinger | R. Koller (3), M. Dudas (2), A. Forcher
Stadthalle Weiz | 85 Zuseher

Mit einem Zwischenspurt fixieren die Löwen den zweiten Sieg in der Zwischenrunde bei den Bullen in Weiz!

Mehr Mühe als erwartet hatten die Zeltweger im ersten Abschnitt in Weiz, wo sich die Spielgemeinschaft kräftig gegen die Niederlage stemmte. Entgegen der Papierform gingen die Gastgeber in der 10. min in Führung. Dominik Bauer nutzte eine der seltenen Breakchancen der Bullen und düpierte Nico Herzl im Kasten der Zeltweger, stellte so die Eishockeywelt auf den Kopf und forderte eine entsprechende Reaktion des Tabellenzweiten.

Die Löwen, diesmal wieder mit Mario Sulzer und Michale Dudas im Line-up (Bernd Liebscher gab nach zwei Monaten in der Landesliga ein tolles Comeback – ein Treffer gegen die Kings beim 7:4 Erfolg gegen die Leobener), hatten im ersten Abschnitt offenbar das Visier noch nicht richtig eingestellt, denn bei 19 Schüssen auf das Gehäuse von Robin Bauer ohne Torerfolg ins zweite Drittel zu gehen, ist eigentlich kaum zu glauben…

Im zweiten Head ging das Score dann ganz klar zu Gunsten der Löwen aus – 5:0 wurde das Mitteldrittel gewonnen, das vom Spielverlauf her aber recht ausgeglichen verlief. Der Unterschied zu Durchgang eins war die Effizienz, die Koller und Co. wiederfanden. Gleich dreimal trug sich Robert Koller in die Schützenliste ein, während Andreas Forcher und Rückkehrer Michal Dudas die beiden weiteren Treffer beisteuerten. Die Löwen fixierten innerhalb von 20 Minuten einen souveränen Sieg, der nie zur Diskussion stand.

Der dritte Abschnitt wurde von den Löwen dann ganz unaufgeregt zu Ende gespielt. Michal Dudas erhöhte auf 6:1 während Sandro Zöbinger drei MInuten vor der letzten Sirene noch Ergebniskosmetik betrieb.

Alles in allem ein guter Auftritt der Zeltweger, die so dem ATSE Graz, der diesmal mit 1+8 Spielern mit 6:4 gegen Frohnleiten erfolgreich war, auf den Fersen bleiben und eine tolle Basis für das direkte Duel am Donnerstag, 10.01.2019 legen konnten. Spielbeginn ist in der Merkur Arena um 19:45 Uhr!!!

 

HEAD COCH GILBERT KÜHN:

Gilbert Kühn Head Coach

Gilbert Kühn Head Coach

„Wir haben in den letzten beiden Wochen wirklich sehr gut und konzentriert trainiert und dies macht sich nun bemerkbar. Wir machen im Aufbau momentan relativ wenig Fehler und das stärkt klarerweise unser Spiel. In Weiz haben wir im ersten Abschnitt einfach die Chancen liegen gelassen, das Spiel verlief in eine Richtung und wenn Du dann im Break ein Tor hinnehmen musst, hast Du ein Herausforderung vor der Brust.
Diese haben meine Jungs angenommen und die Hürde Weiz klar genommen. Mitteldrittel war sehr stark, vor allem offensiv und das dritte Drittel haben wir kontrolliert zu Ende gespielt! Also gilt unser Blick schon der Partie am Donnerstag in Graz, wo uns ein sensationell agierender ATSE erwarten wird. Was die momentan mit ihrer kurzen Bank reißen, ist schlichtweg eine Sensation! Wir wollen die Serie brechen und uns die Tabellenführung zurück holen!“

By |2019-01-06T14:10:21+00:00Sonntag, 6. Januar, 2019|ELITELIGA 2018/2019|

About the Author:

Obmann EV Zeltweg Murtal Lions, Web-Redakteur, Fotograf