EL: Lions gewinnen – verlieren aber Tom Schiechl

Rattlesnakes Hart – EV Zeltweg Murtal Lions 2:5 (0:0|1:2|1:3)
Tore: M. Moser, A. Schmiedhofer | H. Rohrer (2), A. Forcher, D. Forcher, R. Koller
Eishalle Hart | 37 Zuseher

Nach drei Niederlagen en suite war gegen die Rattlesnakes endlich Schluss mit langen Gesichtern, denn die Löwen fuhren mit einem unspektakulären Spiel wieder einen Sieg ein.

Leider forderte der Sieg auch seinen Tribut, Tom Schiechl, der gerade auf dem Weg war, wieder seine Form zu finden musste leider mit einer schweren Verletzung ausscheiden und das trübt die Bilanz dieses Auftrittes in Hart doch sehr. Abseits dieses negativen Höhepunktes, zu dem man auch die im Freitag-Training erlittene Verletzung von Mario Sulzer zählen muss, machte ein Mann wieder positive Schlagzeilen: Daniel Panzer kehrte nach langem Heilungsprozess wieder in das Eliteliga Line-up der Löwen zurück, nachdem er sich mit tollen Spielen in der Landesliga den letzten Schliff geholt hatte.

Die Scheinwerfer waren am Ende der Begegnung aber auch auf einen weiteren Defender gerichtet, denn Hannes Rohrer brach seine Torsperre und legte mit einem Doppelpack den Grundstein für den Sieg in Hart. Es wurden einige Geschichten rund um dieses Spiel geschrieben, wobei der Spielverlauf wohl die unspektakulärste war.

Die Löwen agierten konzentriert, waren mit gutem Biss unterwegs, um den Klapperschlangen Einhalt zu gebieten. Nach den letzten Ergebnissen hatte man auch absolut keinen Grund in Hart jemanden zu unterschätzen oder nicht Ernst zu nehmen. Ein vorsichtiger Beginn prägte das Spiel, niemand wollte einen Fehler machen, die Teams tasteten sich ab, neutralisierten sich und der Spielstand nach den ersten 20 Minuten spiegelte dies auch wieder.

Im Tor der Lions stand wieder Nico Herzl, dem Andreas Brenkusch diesmal den Vortritt ließ. „Ich fühle mich nicht so gut, als dass ich mit 100%iger Sicherheit sagen kann, der Mannschaft so helfen zu können, wie es notwendig ist. Man muss auch ehrlich zu sich und dem Team sein, gerade als Torhüter, der doch eine außergewöhnliche Position im Team einnimmt, wenn man es spürt, einmal nicht „ready“ zu sein! Aber dafür haben wir gute Back-ups, die mich dann entlasten!“ so ein entspannter Andi Brenkusch in der ersten Drittelpause.

Dieser Aussage folgte dann ein Blitzstart seiner Löwen, die die Snakes gleich in den ersten beiden Minuten überrumpelten und durch Robert Koller und Hannes Rohrer in Führung gingen. Die Harter konnten zwar den Anschlusstreffer erzielen, aber die Murtaler spielten die Führung routiniert in die zweite Pause. Am Konzept musste nicht viel geändert werden, einzig die Effizienz und das Power-Play (nur 1 von 6) hatten noch viel Luft nach oben.

Andreas Forcher stellte im dritten Abschnitt den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her und auf den zweiten Treffer der Snakes antworteten die Löwen mit den Toren von Daniel Forcher und dem „doppelten Hannes“ Rohrer, der seiner Leistung, mit einem Power-Play-Treffer(!!!) noch die Krone aufsetzte. Endlich wieder drei Punkte, die Erleichterung war allen anzusehen, wobei der Ausfall von Tom Schiechl aber schwer auf das Gemüt der Löwen und vor allem auf das von Head-Coach Michael Pollross drückte.

 

Fazit:

Michael Pollross: „Wir haben konzentriert und engagiert gespielt. Es war wieder ein Schritt  vorwärts. Umso schlimmer ist es, dass sich zwei meiner Jungs entscheidend verletzt haben und deren Rückkehr wohl länger auf sich warten lassen wird. Persönlich hat mich die Rückkehr von Daniel Panzer sehr gefreut, der geduldig an seinem Comeback gearbeitet hat. Da gehört auch an Dr. Stephan Schwarz und sein Team ein Dank gesagt, der sich der Verletzung von Daniel angenommen und das wieder in Ordnung gebracht hat. Für uns geht es jetzt mit zwei Heimspielen gegen Weiz und die 99ers weiter, in denen wir die nächsten Schritte setzen wollen und werden. Unser Ziel ist ganz klar Platz zwei, dafür werden wir alles geben und uns entsprechend vorbereiten und präsentieren!“

Spielbewertung:

AUFWIND 75%
HANNES ROHRER 100%
ON FIRE 72%
By |2017-12-05T09:49:52+00:00Mittwoch, 29. November, 2017|ELITELIGA 2017/2018|

About the Author:

Obmann EV Zeltweg Murtal Lions, Web-Redakteur, Fotograf