EL: Lions starten mit Sieg in neue Saison

Rattlesnakes Graz – EV Zeltweg Murtal Lions 5:7 (2:4|2:1|1:2)
Tore: R. Koller (2), D. Walchshofer (2), A. Forcher, G, Koller, M. Sulzer

Lediglich 59 Sekunden war die neue Spielzeit alt, da musste Löwen Goalie Andreas Brenkusch bereits das erste Mal hinter sich greifen und der Game-Plan von Neo-Löwen Dompteur Michi Pollross wurde einem Härte-Test unterzogen. Seine Löwen waren damit gefordert, mussten dabei jedoch auf ihren Kapitän Daniel Forcher und Alex Draschl verzichten, hatten dafür Markus Marschnig an Board, der ein Comeback bei den Löwen gab! Nun zeigten Sie einen Hauch ihres wahren Gesichtes und mit einer 100%igen Power-Play Quote stellten sie durch Dominik Walchshofer (2), Gerald Koller und Mario Sulzer, innerhalb von 10 Minuten, auf 4:1.

Es schien wieder leicht von der Hand zu gehen, aber der Schein trog, Passivität machte sich breit. Der letzte Schritt, der entscheidende Check blieben Mangelware. Die Snakes konnten sich in der Löwenmähne festbeißen, blieben giftig und angeführt von Spielertrainer Andi Wanner konnten sie den Abstand knapp halten, waren immer in Schlagdistanz.
Freilich verteilten die Löwen auf der einen Seite Geschenke, schossen auf der andern Seite Fulvio Pichler bei seinem Ligadebüt ordentlich warm und konnten die Snakes-Defense kaum knacken. Der entscheidende Biss konnte von den Snakes aber nicht gesetzt werden, dafür war die Routine der Murtaler zu groß und wenn es hart auf hart ging, war Andreas Brenkusch wieder der Spielverderber der Rattlesnakes!
Den Mittelabschnitt mussten die Lions jedoch abgeben, lediglich ein Treffer durch Andreas Forcher sicherte weiterhin die (knappe) Führung. Ein Bobby Koller Doppelpack machte im Finish letztlich alles klar und Michael Pollross konnte seinen ersten Dreier als Head-Coach einsacken, wohlwissend, dass diese Leistung gut und gerne auch ins Auge gehen hätte können.

Dementsprechend selbstkritisch waren auch die Aussagen seiner Spieler nach der Begegnung. Dass am kommenden Samstag mit Kapfenberg ein Prüfstein auf sie wartet, der einer deutlichen Leistungssteigerung bedarf, war zu diesem Zeitpunkt wohl jedem einzelnen klar!
„Mit solch einer Leistung werden wir uns kommende Woche schwertun, als Sieger vom Eis gehen!“ sah es auch Jung-Trainer Pollross klar. „Einmal mehr hat es sich gezeigt, dass im Eishockey auch der Kopf eine entscheidende Rolle spielt und wenn dieser nicht so will, wie die Beine könnten bzw. müssten, wird es schwer das in den Rink zu bringen, was man sich im Vorfeld vorgenommen hat! Wir werden aus diesem Spiel lernen, den Fokus aber ab Dienstag auf den KSV legen, um in einer hoffentlich vollen Murtal Lions Arena ein tolles Spiel zu liefern. Das Derby wird sicher ein erstes Highlight der jungen Saison! Wir werden dabei unsere Spieler wieder dem Publikum vorstellen und auch das Projekt unserer Junior Lions, gemeinsam mit der Simultania Judenburg, präsentieren! Genügend Gründe um am Samstag, 01.10.2016 in die Aichfeldhalle zu kommen.“ rührte Michael Pollross bereits die Werbetrommel für das legendäre Derby mit den Cracks aus Kapfenberg!

Mit der familienfreundlicheren Beginnzeit um 19:00 Uhr hoffen die Verantwortlichen der Murtal Lions noch mehr Fans in die Halle zu bekommen, die gemeinsam mit dem Fanclub „Aichfeldfront“ die Lions zu einem tollen Spiel peitschen sollen. It´s Derby-Time und die gesamte Obersteiermark fiebert diesem Spiel entgegen, durch das wieder Erinnerungen an legendäre Begegnungen geweckt werden. Legändere Momente, die auch Löwen Kapitän Daniel Forcher in einem sensationellen Promo-Video für dieses Spiel verarbeitet hat, das auf der facebook Site der Lions zu sehen ist!

Foto: Chris Mayerl

By | 2016-09-26T22:54:48+00:00 Montag, 26. September, 2016|ELITELIGA 2016/2017|

About the Author:

Obmann EV Zeltweg Murtal Lions, Web-Redakteur, Fotograf