EL: Lions reiten mit Bullen auf Platz Zwei!

EC Bulls Weiz – EV Zeltweg Murtal Lions 1:5 (0:2|0:3|1:0)
Tore: P. Graf (2), M. Höller, R. Koller, M. Sulzer

Die Vorgabe in Weiz war klar – drei Punkte waren für Head-Coach Michael Pollross Pflicht, um im Kampf um Platz Zwei, der im Halbfinale ein zusätzliches Heimspiel garantiert, nicht an Boden auf den ATSE Graz zu verlieren.

Genau nach diesem Plan agierten die Lions vom Start weg. Dominant und zielgerichtet spielten die Zeltweger und nahmen dabei die Bullen ordentlich auf die Hörner. Mario Sulzer durchbrach seine Torsperre und legte, nach Vorarbeit von Tom Schiechl und Christoph Scherngell, mit dem ersten Treffer vor. Wenige Minuten später erhöhte Routinier Max Höller mit einem Blue-Liner auf 2:0 und das Spiel der Löwen gewann zusätzlich an Power und Finesse. Schöne Spielzüge mit guten Aktionen machten die Hiobsbotschaft über den Ausfall des Kapitäns Daniel Forcher für den Rest der Saison etwas vergessen. Er wurde bereits unter der Woche von Dr. Stephan Schwarz (Schulter+Knie) in Graz operiert und plant schon für das Comeback in der nächsten Saison. Erfreulich verlief dafür die Rückkehr des langzeitverletzten Gerald Koller, der seinen Auftritt mit einem Assist krönte.

Das Match lief nur in eine Richtung! Weiz hatte nicht viel entgegenzusetzen, konnte auch im zweiten Abschnitt den konzentrierten Löwen nicht Paroli bieten. Pierre Graf, Robert Koller im Powerplay und abermals Pierre “ The Viking“ Graf brachten den Sieg mit ihren Toren schon nach 40 Minuten in trockene Tücher. Für den Lions-Wikinger Pierre Graf waren es die Treffer Nr. 3 und 4 im zweiten Spiel für die Murtaler. Er könnte sich zu einem wichtigen Faktor in den anstehenden Play-Offs entwickeln und sich mit dieser Performance in die Herzen der Fans spielen!

Der letzte Abschnitt lief unter dem Motto Kräfte schonen und den Vorsprung sicher über die Zeit zu bringen. Auch bei verminderten Tempo blieb den Gastgebern nur mehr Raum für eine minimale Ergebniskorrektur durch Patrick Zierer, mehr lies das Team von Michael Pollross nicht zu! Der Blick ist nun auf die nächste Runde gerichtet, in der die Murtal Lions die Panther aus Frohnleiten in Zeltweg begrüssen. Im Duell der beiden Trainer-Spezis Pollross-Jäger wollen die die Gäste einen großen Schritt Richtung Play-Offs machen, aber auch die Lions müssen punkten, um den ATSE weiterhin unter Druck zu setzen!

Damit scheint gegen Ende des Grunddurchganges schon Play-Off Hockey in Zeltweg vorprogrammiert zu sein! Zum Verschenken haben beide Teams nichts…

Löwen Dompteur Michael Pollross
Foto: Chris Mayerl

„Meine Jungs haben das Fehlen von Daniel Forcher gut weggesteckt, umso erfreulicher, dass Gerry Koller wieder zurück ist und wir fast aus dem Vollen schöpfen können. Die drei Punkte waren wichtig, die Vorgaben wurden umgesetzt und nun blicken wir auf das interessante Spiel gegen Frohnleiten, das enorm schwer werden wird. Die Panther kämpfen um einen Play-Off Platz und werden Vollgas geben. Ein richtiger und guter Prüfstein für mein Team, das hier schon Play-Off Hockey erwartet und zeigen muss!“

By | 2017-02-07T08:28:24+00:00 Dienstag, 10. Januar, 2017|ELITELIGA 2016/2017|

About the Author:

Obmann EV Zeltweg Murtal Lions, Web-Redakteur, Fotograf