EL: KSV die große Unbekannte…

EV Zeltweg Murtal Lions vs. KSV Eishockey, 01.10.2016|19:00|Murtal Lions Arena

Den Eishockey-Fans steht am Samstag, 01.10.2016 mit Beginn um 19:00 Uhr in Zeltweg, der Elite-Liga Kracher zum Auftakt der zweiten Runde ins Haus.
Zeltweg gegen Kapfenberg – ein Spiel nicht nur für Eishockey-Nostalgiker, sondern auch für Freunde des schnellen und gepflegten Körperspiels.

Folgt diese Begegnung der Tradition und Rivalität zwischen den beiden Mannschaften, darf man sich auf etwas gefasst machen. Nein nicht Brutalität und Gehässigkeit stehen auf dem Spielplan, sondern rassiges, schnelles Eishockey, wobei keiner den anderen richtig einzuschätzen vermag.

Für die Lions ist es zwar etwas undankbar als Erster gegen die KSV-Cracks in den Rink zu steigen, aber genau diese Situation macht dieses Spiel so reizvoll. Alle sind sich bewusst, dass es hier mit angezogener Handbremse nicht gehen wird. Oberstes Gebot wird das Teamwork sein, Einzelaktionen, die nicht im Dienste der Mannschaft  stehen, können da schnell nach Hinten losgehen. Nominell hat der KSV sicher einen extrem starken Kader, teilweise INL-erfharen, haben die meisten ihr Handwerk bei namhaften Klubs in Österreich gelernt und in Kapfenberg eine neue Heimat gefunden.

Das die Eliteliga nicht die Erfüllung ihrer Ansprüche ist, haben die Lions und Kängurus schon öfters betont, aber die Rahmenbedingungen lassen derzeit nicht viel mehr Spielraum. Beide haben sich dazu entschlossen, seriöse Arbeit, ohne Experimente abzuliefern und versuchen eine gewisse Euphorie für das Eishockey in ihren Regionen zu entfachen. Alleine dafür ist der Einstieg des KSV in die Eliteliga ein Segen, den Kapfenberg kann sich ein weiteres Zugpferd und Aushängeschild der Eliteliga werden.

Wie es sich sportlich anfühlt gegen die Kapfenberger in den Rink zu steigen, werden die Löwen in Kürze erfahren. Honigschlecken wird anders aussehen, aber auf dieses Ziel haben sich Head-Coach Michi Pollross diese Woche intensiv vorbereitet – man darf gespannt sein, wer „more ready“ sein wird, um diesen Klassiker für sich zu entscheiden.

Bleibt noch auf die Unterstützung durch die Fans zu hoffen – der Fanclub hat sich jedenfalls mit großer Hingabe auf dieses Derby vorbereitet und der Rest darf gespannt sein, was die Aichfeldfront so alles vorbereitet hat! In der ersten Drittelpause wird es auch die Präsentation des Projektes der Murtal Juniore Lions mit der Simultania Judenburg geben, das unter dem Motto „Sport verbindet“ stand – genau diese Verbindung führt auch die Löwen und die Kängurus auf das Eis…

Foto: Chris Mayerl

By | 2016-10-06T07:11:42+00:00 Freitag, 30. September, 2016|ELITELIGA 2016/2017|

About the Author:

Obmann EV Zeltweg Murtal Lions, Web-Redakteur, Fotograf